Zurück zu den Therapieangeboten

Craniosacrale Therapie

Craniosacrale Therapie beschäftigt sich sowohl mit dem Mechanismus der Cerebrospinalflüssigkeit,in der das Gehirn und Rückenmark eingebettet ist, als auch den mechanischen Bewegungen der einzelnen Schädelknochen und des Kreuzbeines. Eine Störung in diesem System kann die Entwicklung und Funktion des Gehirns und Rückenmarks beeinträchtigen und so sensorische, motorische und intellektuelle Fähigkeiten einschränken.

Durch Korrektur von Einschränkungen in der Fascie und der Dura mater (Gehirnhaut) und Normalisierung gestörter Bewegung der Schädelknochen und des Kreuzbeines wird der selbstkorriergierende Prozeß des craniosacralen Systems aktiviert und der Körper in seiner Selbstheilung unterstützt.



(Quelle: I.Wolf, PT)

Zurück zu den Therapieangeboten